Vorgesehene Projekte 2017

Veröffentlicht in Vorgesehene Projekte

Veranstaltungskalender 2017

 

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Ostallgäu,
gerne informieren wir Sie hiermit über die für 2017 geplanten Veranstaltungen und Projekte der Bürgerstiftung Ostallgäu:

  • KIDS Künstler in der Schule: Unsere Projektleiterin, Frau Margit Riedle, wird im Sommer mit einem noch auszuwählenden Künstler und Schülerinnen und Schüler in einer noch festzulegenden Grund-/Mittelschule Kunst erarbeiten (inzwischen als Projekt "Afrika" mit Bühnenbildner Thomas Mogendorf an der VS Westendorf abgeschlossen - s. sep. Bericht)
  • Kinderoper: Am 9.12.17, 15:00 im Modeon in Marktoberdorf: Don Quijote
  • Schülerfirma oalnet: Fortführung in den "Zweigniederlassungen" Obergünzburg, Germaringen, Marktoberdorf und geplante Erweiterung in Buchloe. Betriebsversammlung BV der Schülerfirma am 18.7.17, 14:00 mit Besichtigung Fa. Mayr in Mauerstetten: s. sep. Bericht !)
  • Umweltbildungsprojekt: das Erstprojekt im Pfrontener Achtal soll in Waal "mulitipliziert "werden
  • Zukunfts- und Stifterforum: In Zusammenarbeit mit dem Landratsamt wird ein Zukunftsforum zum Thema "Breitensport" konzipiert. 
  • MINT: Eine Datenbank Ostallgäuer Unternehmer für Referate für 12-16 Jährige an Schulen zur Unterstützung der MINT-Orientierung wird aufgebaut und ist als Pilotprojekt für das Schuljahr 2017/2018 geplant.  

    
Alle Interessierten werden gebeten, diese Termine heute bereits vorzumerken bzw. sich zum Mitmachen "anstiften" zu lassen und sich unter 08344/1763, 1. Vors. Gerhard Schempp, zu melden: Jeder ist willkommen!

 

10 Jahre Bürger für Bürger

Veröffentlicht in Durchgeführte Projekte

10 Jahre Bürger für Bürger

 

Am 8. August fand im Landratsamt ein Pressegespräch mit AZ MOD D. Ambrosch, Landrätin und Schirmherrin M.R. Zinnecker, Vorsitzender Stiftungsrat E. Stockmaier und den Vorständen G. Schempp und H. Sedlmair anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Bürgerstiftung Ostallgäu statt. Eine wohlwollende Berichterstattung erfolgte am 22. August 2017 in der Allgäuer Zeitung (s. Anhang).